Vernehmlassungsverfahren über die Änderung der Verordnung über die Krankenversicherung und der Krankenpflege-Leistungsverordnung

Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) hat ein Vernehmlassungsverfahren eröffnet zur Änderung der Verordnung über die Krankenversicherung und der Krankenpflege-Leistungsverordnung betreffend Zulassung der dipl. Podologinnen und dipl. Podologen HF als Leistungserbringer im Rahmen der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) und Spitalkostenbeitrag. Der Dachverband «Organisation Podologie Schweiz OPS» hat seine Stellungnahme zum obigen Vernehmlassungsverfahren erarbeitet und eingereicht.

Wir möchten an dieser Stelle nochmals betonen, dass den Inhaberinnen und Inhabern der altrechtlichen Ausbildung Podologin / Podologe SPV kein Nachteil entsteht mit der Aufnahme der dipl. Podologinnen / Podologen HF als Leistungserbringer in die OKP. Podologinnen und Podologen SPV dürfen weiterhin Risikopatienten behandeln und behalten ihre uneingeschränkte Berufsausübungsbewilligung. Im Weiteren wird in der neuen Verordnung über die berufliche Grundbildung ab 2021 die Besitzstandswahrung der Podologinnen und Podologen SPV festgehalten sein. Mit der Inkraftsetzung dieser Verordnung ist somit die Besitzstandswahrung der Podologinnen und Podologen SPV zusätzlich auf Bundesebene gesetzlich verankert.

Zulassung zum Bildungsgang Höhere Fachschule Podologie für Selbständige – Informationsanlass vom 23.11.2020

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass für den nächsten und übernächsten Bildungsgang HF auch bereits selbständig tätige Podologinnen und Podologen (SPV/EFZ) zugelassen werden können (analog dem früheren Modell von 2012-2018). Der Informationsanlass für den nächsten Bildungsgang mit Start im August 2021 findet am 23. November um 19.00 Uhr in Zofingen statt. Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Aktuelle Informationen zur COVID-19-Pandemie

Schutzkonzept für Podologie-Behandlungen ab 26. Juni 2020

Der Schweizerische Podologen-Verband SPV hat basierend auf den weiteren Lockerungen des Bundesrates vom 19. Juni das «Schutzkonzept für den Betrieb einer Podologie-Praxis unter COVID-19» überarbeitet. Die neue Version finden Sie hier oder unter https://www.podologie.swiss/covid-19/schutzkonzept.html

Jede Praxisinhaberin, jeder Praxisinhaber ist selbst verantwortlich, das Konzept in der Praxis umzusetzen und – zum Schutze der Patientinnen und Patienten sowie des Praxisteams – weiterhin alle nötigen Vorkehrungen zu treffen. Es gilt zudem die Bestimmungen der jeweiligen kantonalen Behörden zu beachten. Ebenso müssen die Mitarbeitenden durch die Arbeitgeber bzw. den Arbeitgeber sorgfältig und umfassend über das angepasste Schutzkonzept informiert werden.

Ergänzend hat der Rechtsdienst des SPV ein Merkblatt zu Fragen und Antworten zur Lohnfortzahlungspflicht und Testkosten bei Vorliegen eines Corona Verdachts erstellt. Das Merkblatt finden Sie hier.

Die Marktsituation für das Schutzmaterial hat sich mittlerweile weitgehend entspannt und die Praxen können wieder selbständig Schutzmasken und andere Schutzmaterialien beschaffen. Die Versorgung des Gesundheitswesens ist aktuell sichergestellt. Um eine erneute Mangelsituation zu vermeiden, sind alle Einrichtungen des Gesundheitswesens aufgefordert, ihre Bestände an Schutzmaterialien zu überprüfen und, im Hinblick auf ein Wiederansteigen des Bedarfs, wo nötig aufzustocken. Zielgrösse ist der durchschnittliche Bedarf für 3 Monate.

Unter https://www.podologie.swiss/covid-19/bestellung-schutzmaterial.html finden Sie nach wie vor diverse Bestellangebote von Anbietern für Schutzmaterial.

 

Merkblätter / Informationen

Antworten zu weiteren rechtlichen Fragen in Sachen Pandemie finden Sie auf der Website des SECO.

Bitte informieren Sie sich regelmässig auf der Website des BAG sowie auf den Informationsseiten der Kantone über die aktuellen Neuigkeiten betreffend Corona-Virus.


Delegiertenversammlung:

Neues Datum: Freitag, 25. September 2020, 13.30 Uhr, Zofingen
Die Delegiertenversammlung findet am 25. September 2020 ohne Rahmenprogramm statt, es wird nur der statutarische Teil abgehandelt. Nebst den bereits gewählten Delegierten haben SPV-Mitglieder die Möglichkeit, als Gast an der DV teilzunehmen (ohne Stimm- und Wahlrecht).

Aktuell

myHEALTH-Sommermagazin

Im myHEALTH-Sommermagazin finden Sie Beiträge zum Thema Hühneraugen und Hornaut. mehr Infos >

Stellen- und Raumangebote

mehr Infos

Neue Preisempfehlungen per 1. Januar 2020

Der Zentralvorstand hat die Preisempfehlungen des SPV überarbeitet und an seiner Sitzung vom 2. Dezember definitiv festgelegt. Damit leistete er einem Antrag Folge, der an der letzten Delegiertenvers... mehr Infos >

Weiterbildungsseminare 2020

Profitieren Sie von einem attraktiven Kursprogramm der Ihren Berufsalltag unterstützt. Im Weiterbildungsangebot wird ein Bezug zwischen Theorie und Praxis hergestellt. mehr Infos >

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in Ausbildungsbetrieben

Weiter zur Checkliste für Ausbildungsbetriebe mehr Infos >

Berufslehre als Podologin/Podologe

Finde mit einer Schnupperlehre heraus, ob der Beruf zu Dir Passt.  mehr Infos >