Schutzkonzept für den Betrieb einer Podologie-Praxis unter COVID-19

Der Schweizerische Podologen-Verband SPV hat basierend auf dem Musterschutzkonzept des Bundes ein Schutzkonzept für den Betrieb einer Podologie-Praxis unter COVID-19 erarbeitet. Das Konzept gliedert sich in drei Teile: einen allgemeinen Teil, die Beschreibung der Rahmenbedingungen und Inhalte des Schutzkonzeptes sowie betriebsspezifische Ergänzungen.

Jede Praxisinhaberin, jeder Praxisinhaber ist selbst verantwortlich, das Konzept in der Praxis umzusetzen und – zum Schutze der Patienten und des Praxisteams – alle nötigen Vorkehrungen zu treffen. Es gilt zudem die Bestimmungen der jeweiligen kantonalen Behörden zu beachten. Ebenso müssen die Mitarbeitenden durch den Arbeitgeber sorgfältig und umfassend über das Schutzkonzept informiert werden.